Joe Kinder hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Mit seinen 36 Jahren gehört er in der Szene der Profikletterer eher zu den älteren Semestern. Seine bisher schwerste Route kletterte  er aber erst vor Kurzem. Ihm gelang letzten Herbst die Erstbegehung von Bone Tomahawk (9a, hart).

Im Interview mit Black Diamont sagt Joe Kinder:” Wenn ich Bone Tomahawk mit den anderen 9a-Routen vergleiche, ist sie hart, und die Begehung hat auch länger gedauert als bei den anderen. Das liegt aber auch daran, dass es eine Erstbegehung war. Das ist normalerweise viel schwerer als die zweite Begehung oder eine Wiederholung. Erstbegehungen bringen eine Menge mentaler Anforderungen mit sich, es gibt Zweifel und man muss an sich glauben.” Das Video über die Erstbegehung findet ihr unten. Das komplette Interview auf der Website von Black Diamond.

Video über die Erstbegehung von Bone Tomahawk durch Joe Kinder


Credits: Video Tristan Greszko und Savannah Cummins, Bild: Tristan Greszko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.