Während eines Kurztrips nach Spanien gelang Adam Ondra die Wiederholung der Sportkletterroute Furia de Jabali. Ondra schliesst sich der Meinung von Schubert an und bewertet die Route mit 9a+.

Die Route Furia de Jabali gehört zu den schwierigsten Linien im Sektor Capella in Siurana. Während eines kurzen Aufenthaltes machte Adam Ondra mit zahlreichen schwierigen Routen kurzen Prozess. So kletterte er Routen wie Palindrom und La pequena Mowgli (8b+/8c) onsight und holte sich die erst vierte Begehung von Furia de Jabali (9a+).

Ondra bei der Begehung von Furia de Jabali

Die Route Furia de Jabali gehört zur berühmten Capella-Trilogie, den drei schwierigsten Routen im Sektor Capella des Klettergebiets Siurana. Die Route wurde vom Schotten Will Bosi vor rund einem Jahr erstbegangen und mit 9b bewertet.

Erstmals wiederholt wurde Furia de Jabali vom deutschen Profikletterer Alexander Megos im Dezember 2021, gefolgt vom Österreicher Jakob Schubert wenige Tage später. Nach diesen beiden Begehungen war klar, der von Bosi vorgeschlagene Schwierigkeitsgrad bestätigen die Wiederholer nicht. Insbesondere Jakob Schubert äusserte sich deutlich und gab für die Route 9a+ an. Dieser Meinung schliesst sich nun auch Adam Ondra an.

„Ich schliesse mich der Meinung von Jakob Schubert an und bewerte Furia de Jabali mit 9a+.“


Adam Ondra’s Spanien-Ticklist nach fünf Tagen Aufenthalt

  • Palindrom (8c onsight – Exen bei der Begehung eingehängt)
  • La Pequena Mowgli (8b+ onsight – Exen bei der Begehung eingehängt)
  • Tres tristes triceps (8b onsight)
  • Pa la China (8a+ onsight)
  • Sensacions (8a+ onsight)
  • Mauthausen (8c 2nd go)
  • Mr Cheki (8b+ 2nd go | retro-onsight)

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild AO PRODUCTION S.R.O.