Dem 29-jährigen Österreicher Jakob Schubert gelingt kurz nach den Lockerungsmassahmen seines Landes die Begehung der 9a-Route Weisse Rose am Schleierwasserfall.

Lange harrte Jakob Schubert im Lockdown aus und trainierte im Hinterhof. Ganz so schlimm hat sich der Lockdown offenbar nicht auf seine Leistung ausgewirkt, denn Jakob verkündete vor wenigen Tagen die Rotpunktbegehung der Route Weisse Rose.

“Ich freue mich riesig, dass ich mir die dritte Begehung von Weisse Rose holen konnte. Diese fantastische Route wurde 1994 von Alexander Huber erstbegangen, als ich drei Jahre alt war ?”

Jakob Schubert über die Rotpunktbegehung von Weisse Rose

Die von Alexander Huber erstbegangene Route war zur damaligen Zeit eine der schwierigsten Routen der Welt und es dauerte annähernd 15 Jahre, bis die Route eine Wiederholung erlebte – von Adam Ondra.

So trainierte Jakob Schubert wochenlang im Corona-Lockdown

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Flo Murnig

actiontalkTV