Am 7. Dezember 2020 bestätigte das Internationale Olympische Komitee IOC, dass Sportklettern auch bei den Sommerspielen 2024 in Paris dabei sein wird – und das in getrenntem Wettkampfmodus.

An den Sommerspielen in Tokio vom kommenden Jahr wird Klettern erstmals als olympische Disziplin ausgetragen. Dies jedoch in einem Wettkampfformat, bei dem es zu einer kombinierten Wertung aus den Disziplinen Speed, Lead und Bouldern kommt. Dies wurde von zahlreichen Athletinnen und Athleten scharf kritisiert.

Paris 2024: Zwei Formate, mehr Athletinnen und Athleten

In Frankreich kämpfen die Athletinnen und Athleten dann nicht mehr nur um einen Medaillensatz, sondern um zwei – in einem Kombinationswettkampf aus Bouldern und Lead sowie in der Disziplin Speed. Zudem steigt für Paris auch die Zahl der Tickets, die pro Geschlecht vergeben werden – von 40 bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokyo – auf 68 in Paris.

Wir freuen uns, dass das Internationale Olympische Komitee Klettern als Olympische Disziplin an den Spielen in Paris 2024 bestätigt hat. Es ist eine Bestätigung für die Arbeit, die das IFSC in den vergangenen Jahren investierte.

IFSC Präsident Marco Scolaris

Auch der DAV-Sportdirektor Martin Veith sieht die Entscheidung des IOC als Bestätigung: “Die Entscheidung zeigt, dass Sportklettern auch in den Augen des IOC eine hohe Attraktivität besitzt und eventuell sogar Potenzial für eine langfristige Integration des olympischen Programms hat.

Sportklettern bei den Olympischen Spielen

  • Sein Debut feierte das Sportklettern 2018 bei den Youth Olympic Games (YOG) in Buenos Aires, Argentinien. Damals wurde ein Medaillensatz im kombinierten Format (Olympic Combined) vergeben.
  • In Tokio (JPN) sollte 2020 eigentlich das Olympic-Combined-Format von den Senioren ausgetragen werden. Corona verhinderte das – die Olympischen Sommerspiele in Japan wurden auf das Jahr 2021 verschoben. Alexander Megos und Jan Hojer werden dort Deutschland repräsentieren. Österreich wird von Jessica Pilz und Jakob Schubert und die Schweiz von Petra Klingler vertreten.
  • In vier Jahren werden sich die besten Kletterer und Kletterinnen der Welt erneut im Zeichen der fünf Ringe messen. In Paris wird aber nicht mehr der Dreikampf “Olympic Combined” ausgetragen, sondern Bouldern und Lead als Kombinationswettkampf sowie Speed als Einzeldisziplin. Erstmal werden damit zwei Medaillensätze pro Geschlecht vergeben.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Bild Expa Pictures, Text DAV