Am Samstag ist eine Frau bei der Begehung der Fiamma in die Tiefe gestürzt und verlor dabei ihr Leben. Gleichentags kamen zwei Alpinisten an der Dent Blanche im Wallis ums Leben.

Eine 30-jährige Deutsche sowie ihr 36-jähriger Begleiter wollten am Samstag die Fiamma im Kanton Graubünden besteigen. Nach ersten Erkenntnissen löste sich kurz vor 17 Uhr auf einer Höhe von rund 2’400 m ü. M. ein Felsstück, auf welchem sich die Frau befand. Der Mann wurde dabei vom Felsstück touchiert, während die Frau über 100 Meter in die Tiefe stürzte.

Eine Drittperson wurde auf die Situation aufmerksam und alarmierte die Rettungskräfte. Die Frau konnte von der Rega unter Mithilfe eines Rettungsspezialisten Helikopter der SAC Sektion Bernina nur noch tot geborgen werden. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen nach Stampa geflogen und von dort mit einer Ambulanz des Spitals Bregaglia ins Spital Samedan transportiert.

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden klären die genauen Umstände ab, die zu diesem Unglück führten.

Zwei Berggänger verlieren ihr Leben am Südgrat des Dent Blanche

Am 3. August 2019 kurz nach 8:30, hat sich am Dent Blanche ein tödlicher Bergunfall ereignet. Zwei Bergsteiger stürzten beim Aufstieg über die Normalroute am Südgrat des Dent Blanche ab. Sie verloren dabei ihr Leben.

Zwei deutsche Bergsteiger befanden sich auf dem Aufstieg zum Dent Blanche über den Südgrat, als sie zwischen dem Grand Gendarme und dem Gipfel aus noch nicht geklärten Gründen in die tiefe stürzten. Andere Bergsteiger die den Sturz beobachteten, schlugen Alarm. Die mit einem Helikopter der Air-Glaciers vor Ort geflogenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der beiden abgestürzten Alpinisten feststellen.

Die Umstände die zum Absturz der beiden Bergsteiger führten sind vorerst noch ungewiss. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Die formelle Identifizierung der Opfer ist im Gange.

+++
Credits: Medienmitteilungen Kanton Graubünden und Wallis, Bild zVg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.