Wir haben die beiden neuen Stirnlampen-Modelle Swift RL und Bindi von Petzl genauer unter die Lupe genommen und sind beeindruckt. Während sich die Swift in den Bereichen des Sportkletterns und alpinen Mehrseillängenkletterns eignet, ist die Bindi der perfekte Begleiter beim Bouldern.

Mit dem Modell Swift RL brachte Petzl vor Kurzem eine Stirnlampe auf den Markt, die einmal mehr die Grenzen nach unten und oben verschiebt. Beim Gewicht nach unten, bei der Leistung nach oben. Die Swift wiegt gerade einmal 100 Gramm, leuchtet aber im Maximalbetrieb mit unglaublichen 900 Lumen.

900 Lumen bei 100 Gramm – Das Modell Swift RL

Die Stirnlampe Swift RL leuchtet dank der Kombination aus kegelförmiger breiter Ausleuchtung und einer hellen punktgerichteter Ausleuchtung im Nahbereich jederzeit ideal aus. Sie ist beim Zustieg, Bergsteigen, Trailrunning und auf Skitouren ein gleichermassen treuer Begleiter.

Automatisiert gesteuerte Lichtleistung

Dank der Reactive Lighting Technologie passt die Swift RL die Leuchtleistung laufend der aktuellen Situation an. Ein Sensor misst das vom beleuchteten Objekt reflektierte Licht und wählt dann die notwendige Leuchtleistung. Betrachtet man eine Karte, so wird viel Licht zurückgeworfen. Dementsprechend dimmt die Swift RL die Helligkeit. Wenn man zur Orientierung in die Ferne schaut, so wird wenig Licht reflektiert und die Stirnlampe wählt die maximale Leuchtleistung.

Durch die automatisch gesteuerte Lichtleistung (Reactive Lighting) spart die Swift RL merklich an Akkuleistung. Und bei längeren Hoch- oder Skitouren zählt bekanntlich jede Minute.

200 Lumen bei 35 Gramm – Das Modell Bindi

Man würde meinen, die 100 Gramm beim Modell Swift RL seien wenig. Doch Petzl hat ein weiteres spannendes Modell am Start: Die kompakte und super leichte Bindi. Mit ihren 35 Gramm ist sie beim Tragen kaum mehr spürbar. Trotzdem bringt es die Bindi auf eine Leuchtleistung von 200 Lumen und ist damit ideal für das abendliche Trailrunning oder beim Nachhausefahren mit dem Fahrrad.

Perfekt für Nachtsessions beim Bouldern

Uns hat die Stirnlampe Bindi von Petzl aber beim Bouldern in der Abenddämmerung und während Nachtsessions überzeugt. Auch wer zwei oder mehr Scheinwerfer mit an den Block schleppt, der ist froh um eine Lichtquelle, die dort Licht spendet, wo man hinschaut. Diese Aufgabe übernimmt bekanntlich die Stirnlampe. Nur sind eine Nao oder ähnlich grosse Modelle zu sperrig für diesen Zweck. Die Bindi ist genau perfekt. Mehr als hell genug und so leicht, dass man sie beim Bouldern nicht bemerkt.

Das könnte dich interessieren

Geschenkideen