Es wirkt schon fast wie eine Predigt, wenn wir betonen, dass beim Klettern nicht nur die Fingerkraft zentral ist. Im heutigen Beitrag zeigt euch Christoph Völker eine einfache Übung, mit der ihr eure Körperspannung trainiert und Koordination verbessert.

Ein Gastbeitrag von Christoph Völker – target10a

Die Ausgangsposition für diese Übung ist die Liegestützposition. Von dort hebst du eine Hand vom Boden und rotierst mit dem Körper, so dass diese Hand getreckt zum Himmel zeigt. Ohne zu pausieren, rotierst du langsam weiter und fängst dich mit der Hand im Stütz rücklings ab. Dann löste du die andere Hand und rotierst in die gleiche Richtung weiter, bis du wieder in der Liegestütztposition bist. Das war eine Wiederholung.

Nun kannst du weitere Wiederholungen anhängen, indem du einfach ein paar mal die gleiche Richtung weiter rotierst. Oder du rotierst an dieser Stelle in die andere Richtung zurück und machst die Wiederholungen sozusagen hin und her.

Ausführung

Versuche zwei bis vier Sätze mit jeweils drei bis fünf Wiederholungen der Übung zu machen. Dazwischen legst du eine Pause von je rund zwei Minuten ein.

Wirkung

Diese Übung trainiert vor allem die Koordination und die Körperspannung. Zudem wird die Beugemuskulatur der Finger und die Schulter- und Brustmuskulatur gedehnt.

Obwohl die Übung relativ leicht ist, wird man zu Beginn etwas Probleme haben, dass Ganze koordinativ auf die Reihe zu bringen. Von daher sollten auch Fortgeschrittene und Profis die Übung alle paar Monate mal machen, um diese Übung dauerhaft zu beherrschen.

Dieses Video zeigt die Trainingsübung Push Up Rotations

Du willst mehr übers Training erfahren?

Weitere Trainingstipps findest du hier.

Dir fehlt die notwendige Ausrüstung fürs Training?

Artikel für dein persönliches Trainings findest du auf www.target10a.com

Das könnte dich interessieren

Trainingstipps