Am 16. und 17. April 2021 fand der erste Weltcup der Saison in Meiringen, Schweiz, statt. Über sämtliche Runden hinweg dominiert haben die beiden Gewinner des ersten Weltcup-Wettkampfes der Saison: Adam Ondra und Janja Garnbret.

Sehnsüchtig haben viele Athletinnen und Athleten auf diesen Tag gewartet: Den ersten IFSC-Wettkampf der Saison 2021 und den ersten Weltcup seit rund eineinhalb Jahren! Über 170 Namen zählte die Teilnehmerliste in Meiringen.

Angereist sind Athletinnen und Athleten unter anderem aus Japan, Slowenien, USA, Frankreich, Italien und Israel. Natürlich waren die Schweiz, Deutschland und Österreich ebenfalls mit zahlreichen Kletterinnen und Kletterern mit von der Partie.

Japan wie gewohnt dominant

Die Japanerinnen und Japaner waren – wie schon vor der Coronapause – die stärkste Nation überhaupt. Bei den Frauen schaffte Akiyo Noguchi den Einzug ins Finale, bei den Herren waren gar vier der insgesamt sechs Finalisten aus Japan. Trotz der Dominanz Japans kletterten Adam Ondra und Janja Garnbret über alle Runden hinweg am überragendsten.

Janja Garnbret ist eine Klasse für sich.

Janja flashte sämtliche Qualifkationsboulder, wiederholte das selbe Spiel – mit Ausnahme eines Boulders – im Halbfinale und toppte auch im Final zwei Boulder im ersten Versuch. Sie war damit einmal mehr eine Klasse für sich.

Janja Garnbret toppte sämtliche Boulder in Meiringen. (Bild Jan Virt/IFSC)
Janja Garnbret toppte sämtliche Boulder in Meiringen. (Bild Jan Virt/IFSC)

Silber holte sich Oriane Bertone (16) aus Frankreich und Bronze ging an Natalia Grossman (19). Die beiden Jungtalente lieferten sich im Finale ein wahres Kopf an Kopf Rennen, dass die Französin dank weniger Versuche für sich entschied.

Bei den Herren war es Adam Ondra, der an erster Stelle ins Halbfinale und Finale einzog und diese Platzierung auch bis zum Schluss weiterzog. Der Tscheche gewinnt in Meiringen die 20. Goldmedaille seiner Karriere.

Rangliste Boulderweltcup Meiringen 2021

Männer

1ADAMONDRACZE
2YOSHIYUKIOGATAJPN
3TOMOAKITAKATAJPN
4KOKOROFUJIIJPN
5NATHANIELCOLEMANUSA
6SOHTAAMAGASAJPN
7JERNEJKRUDERSLO
8ALEXANDERMEGOSGER
9GREGORVEZONIKSLO
10DOMENSKOFICSLO

Damen

1JANJAGARNBRETSLO
2ORIANEBERTONEFRA
3NATALIAGROSSMANUSA
4AKIYONOGUCHIJPN
5VITALUKANSLO
6KATJADEBEVECSLO
7MIHONONAKAJPN
8ANDREAKÜMINSUI
9BROOKERABOUTOUUSA
10LUCKARAKOVECSLO
Aufgrund der Corona-Schutzmassnahmen waren keine Zuschauerinnen und Zuschauer in der Halle. Die Athletinnen und Athleten wurden von ihren Teams und Mitbewerbern angefeuert. (Bild Jan Virt/IFSC)
Aufgrund der Corona-Schutzmassnahmen waren keine Zuschauerinnen und Zuschauer in der Halle. Die Athletinnen und Athleten wurden von ihren Teams und Mitbewerbern angefeuert. (Bild Jan Virt/IFSC)

Petra Klingler unerwartet früh ausgeschieden

Für das Schweizerteam war leider bereits im Halbfinale Endstation; Andrea Kümin und Sascha Lehmann sorgten mit dem 8. und 18. Schlussrang für zwei sehr starke Schweizer Resultate. Für Petra Klingler endete der Wettkampf am Freitag unerwartet früh. Sie verpasste als 21. den Einzug ins Halbfinale der besten 20 Athletinnen denkbar knapp.

Weltcup Live Stream im Replay

+++
Credits: Titelbild Jan Virt/IFSC