Dem Bündner Boulderer Giani Clement gelingt die Erstbegehung einer neuen Linie im Magic Wood: Stil vor Talent. Den langen und hohen Boulder bewertet Giani mit 8c/+.

Es ist die bis dato schwerste Boulderbegehung für Giani, der in jüngster Vergangenheit regelmässig mit schweren Begehungen auf sich aufmerksam macht.

Mit der Erstbegehung von Stil vor Talent geht ein riesiger Traum in Erfüllung. Ein Traum, der in den vergangenen Wochen mein Leben prägte.

Giani Clement
Giani Clement bei der Begehung von Stil vor Talent. (Bild Hannes Kutza)

Begehung von La Grosse Tarlouze als Auslöser für Idee

Die neue Linie rückte im vergangenen Herbst in den Fokus von Giani Clement, als er den 8c-Boulder La Grosse Tarlouze am gleichen Block klettern konnte. Für Giani ist La Grosse Tarlouze eine grandiose Linie – mit einem kleinen Schönheitsfehler.

Das Einzige, was mir an der Linie nicht gefiel, ist die Tatsache, dass man nach der Sloper-Kante nach unten klettern muss, um dann den Block aussteigen zu können.

Giani Clement

Diesen Makel beseitigte Giani mit einer neuen Linienführung, die einen direkten Ausstieg bedeutete. Die neue Version erfordert einen spannungsintensiven Schulterzug aus einem perfekten Zangengriff an ein rundes Dach, bevor man mittels eines dynamischen Zuges in die Schlusspassage der Linie gelangt.

Diese Passage gelang mir am Ende der Magic-Wood-Saison 2019. Damit war die Motivation hoch, die Linie in der darauffolgenden Saison wieder zu probieren.

Giani Clement im spektakulären Dynamo von Stil vor Talent (8c/+). (Bild Hannes Kutza)

Projekt wegen Corona ruhen lassen

Etwas später als erhofft nahm Giani die Linie wieder in Angriff. Während des Corona-Lockdowns und der nachfolgenden Sperrung des Bouldergebiets liess er den Traum ruhen. Anfang Mai 2020 begann er dann aber mit dem Putzen der Linie und mit dem Ausbouldern der einzelnen Passagen. Der Durchstieg gelang Giani am vergangenen Donnerstag, 6. August 2020.

Giani Clement bei der Begehung von The Never Ending Story (8b+)

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Bildmaterial Hannes Kutza

Kletternews