Dem Belgier Simon Lorenzi gelingt erneut die Begehung eines äusserst schwierigen Boulders: Big Conviction (8c+).

Der Block mit seiner berühmten Linie The Big Island und Soudain Seul hat es dem Belgier Simon Lorenzi angetan. Unzählige Sessions verbrachte Lorenzi schon an diesem Stück Fels bei Fontainebleau, denn Lorenzi war es, der den Boulder Soudain Seul (8c+/9a) erstbeging.

„Ich war sehr nostalgisch und habe diesen Ort und die Dinge, die ich dort erlebt habe, sehr vermisst.“

Simon Lorenzi

Zum Glück gab es am gleichen Block wie die Linie von Soudain Seul einen weiteren schwierigen und noch unbegangenen Sitzstart und damit ein Grund für Lorenzi, erneut viel Zeit an diesem für ihn so wichtigen Ort zu verbringen.

„Es ging mir viel mehr als ums reine Klettern. Ich erlebte noch einmal die Leidenschaft, Energie und die lustigen Momenten in guter Gesellschaft.“

Simon Lorenzi

Ganz konkret hat sich Simon Lorenzi eine Kombination aus dem Sitzstart des Boulders Conviction und dem Ausstieg von The Big Island vorgenommen. Gleich zu Beginn weg am ersten Zug liegt die grösste Schwierigkeit des ersten Abschnittes. Von einem relativ kleinen Untergriff und fast schon inexistenten Tritten geht es weit nach links zu einer guten Leiste und von dort in drei bis vier Zügen zur Rampe von The Big Island und dem bekannten Ausstieg dieser Linie. Diese neue Kombination bewertet Simon Lorenzi mit 8c+ und gibt ihr den Namen Big Conviction.

Das folgende Video zeigt Simon Lorenzi bei der Begehung von Conviction sit, also dem ersten Teil seiner neuen Linie, aber ohne Ausstieg via the The Big Island.

Simon Lorenzi beim Sitzstart von Conviction

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild Arthur Delicque

actiontalkTV