Dem jungen Österreicher Nicolai Uznik gelingt die erst fünfte Begehung des 8c-Boulders Bügeleisen sit im Maltatal.

Im Mai 2014 war es der Finne Nalle Hukkataival, der die stark überhängende Linie im Maltatal erstbeging. Ein Jahr später war es Jakob Schubert, der sich die erste Wiederholung des Boulders sicherte. Auf den Schubert folgten zwei weitere Begehungen, namentlich durch Stefan Scarperi und Stefan Köchel (beide im Jahr 2020).

Die erst fünfte Begehung des 8c-Boulders holt sich nun der 20-jährige Nicolai Uznik aus St. Johann im Rosental.

Diesen Sommer habe ich mit dem Projektieren der Sitzstart-Version begonnen – bei suboptimalen Bedingungen.

Nach einem warmen Sommer und verregneten Herbst kehrte Nicolai vor wenigen Tagen zurück, um den Block unter einer weissen Decke anzutreffen. Die erste Herausforderung des Tages war es folglich, den Ausstieg vom Schnee zu befreien. Nachdem der Ausstieg mehr oder minder schneefrei war, kletterte Nicolai den Boulder zu seiner eigenen Überraschung im ersten Versuch.

Nicolai Uznik bei der Begehung von Bügeleisen sit (8c/V15) im Maltatal

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Nicolai Uznik