Der russische Profikletterer Vadim Timonov macht seinem Namen alle Ehre: Innerhalb von nur zwei Tagen klettert er zwei äusserst schwere Boulder, darunter The Finnish Line (8c).

Im Januar 2020 titelten wir “Er kam, sah und kletterte”, denn Vadim Timonov präsentierte nach seinem einmonatigen Schweiz-Aufenthalt eine unglaubliche Ticklist. Ähnlich sieht es auch jetzt wieder aus. Vadim Timonov ist zwar erst seit zwei Tagen in Südafrika, doch schon verkündet er erste Begehungen.

Bilanz Tag 1

Am ersten Tag gelingt Vadim die Begehung einer der eindrücklichsten und auch schwierigsten Linien der Rocklands: The Finnish Line (8c), erstbegangen durch Nalle Hukkataival im Juni 2017.

The Finnish Line ist definitiv ein Fünf-Sterne-Boulder von Nalle.

Vadim Timonov

Vadmin projektierte den Boulder bereits vor zwei Jahren und kletterte The Finnish Line mit Seil. Ohne Seil traute er sich damals nicht.

Als ob die Begehung von The Finnish Line nicht schon genüg für den ersten Tag wäre, holte sich Vadim auch noch die Begehungen von Strategic Balance (8a) und Moon Shadow (8b).

Vadim Timonov klettert den Boulder Amandla (8b/+) in den Rocklands - Südafrika. (Bild Vadim Timonov)
Vadim Timonov bei der Begehung des Boulders Amandla (8b/+) in den Rocklands – Südafrika. (Bild Vadim Timonov)

Bilanz Tag 2

Es geht Schlag auf Schlag. Am zweiten Tag ruhte sich Vadim nicht auf den Lorbeeren des Vortages aus, sondern hastete von Block zu Block. Nachdem er den Boulder Amandla (8b/+) innert kürzester Zeit beging, erweiterte er die Ticklist des zweiten Tages mit Purple Nipple Clan (8a) und Gogoan (8b).

Bilanz bis Ende des Aufenthaltes?

Vadim Timonov steht erst am Anfang seines knapp einmonatigen Trips. Wir sind gespannt, wie die Ticklist nach einer Woche, respektive dem gesamten Aufenthalt aussieht – und werden euch auf dem Laufenden halten.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Juliet Leonova