Zach Galla wiederholt einen der schwersten Boulder der Welt, Grand Illusion (8c+), im Little Cottonwood Canyon. Es ist die bisher schwierigste Linie für Galla.

Nach einer mässigen Leistung an den Climbing National Champions in Salt Lake City fuhr Zach Galla kurzerhand zu seinem Langzeitprojekt Grand Illusion im Little Cottonwood Canyon. Dort angekommen realisiert Galla, dass die Bedingungen denkbar schlecht sind.

„Die Griffe im unteren Teil waren feucht, doch ich war so motiviert, dass ich sie so gut wie möglich trocknete und einen Versuch startete.“

Zach Galla

Zach Galla in Grand Illusion

Trotz der schlechten Bedingungen stieg Zach Galla in den Boulder ein und stand zu seiner eigenen Überraschung wenig später auf dem Block. Obwohl Galla bereits zwei 8c-Routen in seiner Ticklist vereint, so ist es für den 21-Jährigen der erste Boulder im Grad 8c+.

Es war ein magischer Moment, den ich nie vergessen werde.

Zach Galla

Aus Euro Roof wird Grand Illusion

Beim Boulder Grand Illusion handelt es sich um die Sitzstart-Version des von Chris Sharma erstbegangenen Boulders Euro Roof, der viele Jahre als eines der schwersten Projekte der Vereinigten Staaten galt.

Im Juni 2020 holte sich Nathaniel Coleman dann die Erstbegehung der Sitzstart-Version und gab der erweiterten Linie den Namen Grand Illusion. Als Bewertung schlug er 8c+ vor. Seither wurde Grand Illusion von Matt FultzSean BaileyDaniel Woods und nun Zach Galla wiederholt.

Video: Nathaniel Coleman bei der Erstbegehung von Grand Illusion

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild Sean Faulkner

Adventskalender