Wer dem kalten Wetter in nördlichen Lagen entfliehen will, auf den wartet im Valchiavenna ein angenehm warmes Klima. Der Kletterführer Valchiavenna Rock deckt mit mehr als 70 Klettergärten ein weitläufiges Gebiet mit immensen Klettermöglichkeiten ab – für jeden Geschmack, jeden Schwierigkeitsgrad und jede Saison.

Die Regionen Valchiavenna und Engadin stellen mit den beiden Pässen Maloja und Splügen grosse Transitzonen dar. Für alle, die aus Nordeuropa kommen, bilden das Valchiavenna und das nahe Valtellina das Eingangstor ins sonnige Italien. Hier warten ein warmes Klima, gutes Essen und natürlich immense Klettermöglichkeiten.

Valchiavenna Rock: 71 Klettergärten

Eine detaillierte Übersicht bietet der Kletterführer Valchiavenna Rock aus dem Versante-Sud-Verlag. In Valchiavenna, Valle Spluga, Bergell und Engadin beschreibt das 400-seitige Nachschlagewerk insgesamt 71 Klettergärten.

Der Kletterführer Valchiavenna Rock deckt 71 Klettergärten in Valchiavenna, Valle Spluga, Bergell und Engadin ab. Bild: Versante Sud
Der Kletterführer Valchiavenna Rock deckt 71 Klettergärten in Valchiavenna, Valle Spluga, Bergell und Engadin ab. Bild: Versante Sud

Nach einer längeren Zeit des Stillstands gab es in den letzten 15 Jahren einen regelrechten Boom im Valchiavenna und zahlreiche neue Klettergärten und Mehrseillängen-Routen in hohen und mittleren Lagen wurden erschlossen und eingerichtet.

Hier stechen besonders der Klettergarten von Uschione mit seiner beachtlichen Weiterentwicklung und die sonnige Wand von Strem im Val Bodengo hervor, wo neben einer historischen Route der Seilschaft Paolo Cogliati und Nicola Noè in den 2000ern viele weitere neue Routen erschlossen worden sind. 

Ein «hausgemachter» Kletterführer

Neben Kletterführer-Autor Simone Manzi haben zahlreiche weitere Locals am Valchiavenna Rock mitgewirkt. Ein bedeutender Vorteil für alle, die sich diesen Kletterführer kaufen: Lokale Kletterer haben die neusten Informationen, konzentrieren sich nicht nur auf die bekanntesten Spots und investieren den Erlös in neue Klettergärten.

Dadurch, dass auch nur veröffentlicht wird, was veröffentlicht werden darf, einzelne Ortschaften unterstützt werden und eine enge Verbindung zur lokalen Realität besteht, kommt dieser lokale Bezug auch der Region zugute.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Versante Sud | Riccardo Lerda

Geschenkideen
EnglishSpanishFrenchItalianGerman