Dem italienischen Profikletterer gelang am Mittwoch, 27. Februar 2019, mit Queen Line (9b) die Begehung der wohl schwersten Route Italiens.

Noch vor wenigen Monaten punktete Stefano die 9b+ Route Perfecto Mundo in Margalef, Spanien. Mit seiner jüngsten Begehung beweist Stefano einmal mehr, dass er zu den weltbesten Kletterern gehört.

“Today, totally unexpectedly, I did the second ascent of the hardest route in Italy and very first 9b of Arco. I was very close to falling in every part of the route, even when the hardest section was over, and I had to give my 100% to complete the climb. The route is slightly harder then the other 9b’s I climbed, so it’s the second hardest route for me just after Perfecto Mundo.”

Die Route Queen Line (9b) liegt im Gebiet Laghel oberhalb von Arco und wurde durch Maro Mabboni eingerichtet. Die Erstbegehung heimste sich Adam Ondra im April 2017 ein.

Nach Queen Line kommt King Line

Als nächstes nimmt Stefano ziemlich sicher die Nachbarlinie von Queen Line vor, die den “Arbeitstitel” King Line trägt und noch schwieriger bewertet sein wird.

+++
Credits: Titelbild Matteo Pavana

«Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.