Lukas Mayerhofer erweitert Zangerl-Testpiece: Anam Cara low (8C)

Anam Cara zählt neben Memento zu den Meilensteinen im Bouldergebiet Silvretta. Vor kurzem ist es Lukas Mayerhofer gelungen, die brutale Linie von Bernd Zangerl von einem tieferen Startpunkt aus zu klettern. Der starke Österreicher schlägt für Anam Cara low den Schwierigkeitsgrad 8C vor.

Bereits 2020, als Lukas Mayerhofer im Bouldergebiet Silvretta Anam Cara innerhalb von zwei Sessions wiederholte, spielte er mit dem Gedanken, vom Start von British Airways aus direkt in die berühmte Linie von Bernd Zangerl zu klettern. «Als ich es erstmals probierte, konnte ich mir nicht vorstellen, die Anfangszüge mit Anam Cara zu verlinken.»

Vor wenigem Tagen konnte Lukas Mayerhofer die vier Startzüge im Bereich 8A und Anam Cara (8B+) zusammenhängen. Anam Cara low bewertet er mit 8C.

Dieses Jahr war anders und drei Sessions genügten! Auf zum nächsten Projekt.

Lukas Mayerhofer
Lukas Mayerhofer bouldert Anam Cara low (8C). Foto: Karo Sinnhuber
Lukas Mayerhofer bouldert Anam Cara low (8C). Foto: Karo Sinnhuber

Schnelle Begehung zahlreicher schwieriger Boulder

Lukas Mayerhofer ist schon seit längerem stark unterwegs. Vor knapp einem Jahr gelang ihm mit der Erstbegehung von Generation Z (9a) seine bis Dato schwierigste Sportkletterroute. Und auch im Bouldern wiederholte er alleine im vergangenen Jahr zahlreiche schwierige Linien und dies meist in ziemlich kurzer Zeit.

Auf seiner Ticklist stehen unter anderem Incubator (8B) im Zillertal, Dust devil (8B+), Bitter sweet (8B) und Sound of Silence (8B+) im Saalachtal, Ninjutsu (8B+) und Rise and fall (8B) im Val Bavona, Art of Grace (8B+) im Allgäu, American Gangster (8B+) in Sundergrund, Shutter Island sit (8b/+) in Erlerberg oder Anam Cara (8B+) und Skiroute project (8B) in Silvretta.

Anam Cara: Meilenstein von Bernd Zangerl

2008 sagte der Österreicher Bernd Zangerl nach erfolgreichem Durchstieg von Anam Cara: «Die Linie ist ein Traum. So logisch, klar, ohne Kompromisse … Jede Bewegung ist hart und dieser verrückte Undercut-Move nach oben ist das Brutalste, was ich je gemacht habe.»

Anam Cara ist das Highlight von meiner Kletterkarriere und der Durchstieg war wie ein wahr gewordener Traum.

Bernd Zangerl

Zangerl gab die Bewertung 8c ab, später wurde der Boulder unter anderem von Paul Robinson und Daniel Woods abgewertet.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild @karo_sinnhuber

Aktuell

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

IFSC Lead und Speed Worldcup Chamonix | Infos & Livestream

Vom 12. bis 14. Juli 2024 steigt in Chamonix der IFSc Lead und Speed Weltcup. Hier findest du alle wichtigen Infos und den Livestream.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.