Dem Belgier Siebe Vanhee gelingt die Rotpunktbegehung der schweren Mehrseillängentour Yeah Man (8b+, 9SL) in den fribourgischen Gastlosen.

Wenige Wochen nach der Begehung der Route Yeah Man durch Cédric Lachat (LACRUX berichtete) wird die Route erneut gepunktet: Dieses Mal ist es der Belgier Siebe Vanhee. Für Siebe ist es die schwerste Mehrseillängentour, die er je kletterte. Umso überraschender ist die Tatsache, dass ihm die Begehung bereits am vierten Tag in der Route gelang.

“Aufgrund der eher feuchten Bedingungen der Route waren meine Erwartungen am Tag des Durchstiegs tief. Ideal um entspannt zu klettern ist es, keine Erwartungen zu haben. Mein Kletterpartner an diesem Tag, Vini, wollte die Route auschecken und war bereit, alle Längen Toprope zu klettern. Das bot mir die Gelegenheit, sämtliche Längen vorzusteigen.”

Siebe Vanhee

Und plötzlich hing Siebe Vanhee im Stand nach der achten und schwierigsten Länge der Route Yeah Man und kletterte danach auch die letzte Länge noch rotpunkt. Er ist damit die dritte Person, die Yeah Man in einem Tag rotpunkt klettern konnte. Die zweite Rotpunktbegehung in einem Tag holte sich vor rund einem Monat der Schweizer Cédric Lachat. Die erste Begehung geht auf das Konto von Giovanni Quirici.

Die Route Yeah Man an der Nordseite der Pfadflue in den Gastlosen erstreckt sich über neun Seillängen und beinhaltet fünf Längen im siebten Grad, zwei 8a’s, eine 8a+ und die 8b+ als Schlüssellänge.

Das könnte dich interessieren

+++
Titelbild Stefan Kürzi

Geschenkideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.