Claudia Ghisolfi klettert in Gravere mit TCT ihre erste 9a-Route. Sie ist damit nach Laura Rogora erst die zweite Italienerin, die diesen Schwierigkeitsgrad bezwingt. Und sie und ihr Bruder Stefano werden damit zu einem jener raren Geschwister-Paare, wo beide 9a klettern können.

Claudia Ghisolfi gelingt im italienischen Val di Susa nach einem fünfzehnminütigen Kampf die Sportkletterroute TCT (9a). Für die Italienerin, die sich am Weltcup in Villars vor einem Jahr noch an der Schulter verletzt hatte, ist es die erste Route in diesem Grad. Vor ihr hat dies erst eine italienische Kletterin geschafft: Laura Rogora.

Zweite Italienerin im Grad 9a: Claudia Ghisolfi klettert TCT. Bild: Diego Borello
Zweite Italienerin im Grad 9a: Claudia Ghisolfi klettert TCT. Bild: Diego Borello

Claudia Ghisolfi in den Fussstapfen ihres Bruders

TCT (9a) in Gravere wurde 2014 von Claudias Bruder Stefano Ghisolfi erstbegangen und wenig später von Adam Ondra wiederholt. Stefano hatte die Linie zu Ehren des jungen und äusserst talentierten Kletterers Tito Claudio Traverso, der 2013 bei einem tragischen Kletterunfall ums Leben kam, TCT getauft. Die Route verbindet die schwierigsten Abschnitte von L’extrema cura (8c) und Base Jump (8b+).

Da Claudia Ghisolfi L’extrema cura (8c) bereits 2018 klettern konnte und diesen Sommer auch noch Base Jump (8b+) punktete, war sie mit den Zügen ihrer ersten 9a-Linie schon gut vertraut. Am 21. September stieg sie in TCT ein und erreichte nach 15 Minuten Kletterei den Umlenker. Claudia Ghisolfi ist erst die zweite Italienerin, die den Schwierigkeitsgrad 9a knacken konnte.

15 Minuten dauerte Claudia Ghisolfis Begehung von TCT. Bild: Diego Borello
15 Minuten dauerte Claudia Ghisolfis Begehung von TCT. Bild: Diego Borello

Erste 9a-Geschwister? Nope

Schnell nach ihrer Begehung tauchte in den sozialen Medien die Frage auf, ob Claudia und Stefano Ghisolfi damit das erste Geschwister-Paar sei, welches 9a klettern könne. Dem ist nicht so, wie nachfolgende nicht abschliessende Liste zeigt. Fest steht, dass der Kreis der Geschwister, die auf einem solch hohen Niveau klettern, klein ist, sehr klein.

Diese Geschwister klettern beide 9a

  • Stefano Ghisolfi und Claudia Ghisolfi
  • Luke Dawson und Pete Dawson
  • Ruben Firnenburg und David Firnenburg
  • Marco Zanone und Andre Zanone

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Diego Borello

Geschenkideen
EnglishSpanishFrenchItalianGerman