Wer sich die letzten Olympia-Tickets gesichert hat

Obwohl das Finale der Olympic Qualifier Series in Budapest noch ansteht, haben zahlreiche Athletinnen und Athleten bereits jetzt Gewissheit und warten nur noch auf die offizielle Bestätigung ihrer Olympia-Tickets. Wer sich die letzten Startplätze für Paris 2024 ergattert hat, erfährt ihr hier.

Die News rund um die Olympischen Spiele 2024 in Paris werden präsentiert von Mammut

Kurz nach dem Halbfinale des zweiten Olympic Qualifier Events in Budapest verbreitete der DAV die frohe Botschaft: «Lucia Dörffel, Yannick Flohé und Alexander Megos haben sich heute erfolgreich für die Olympischen Spiele qualifiziert.» Auch zahlreiche andere Athletinnen und Athleten haben aufgrund der Punkteverteilung schon vor dem Finale von heute Sonntag Gewissheit, an den Olympischen Spielen in Paris an den Start gehen zu können.

Haben ihren Olympia-Starplatz in der Tasche: Alex Megos, Yannick Flohé und Lucia Dörffel.
Haben ihren Olympia-Starplatz in der Tasche: Alex Megos, Yannick Flohé und Lucia Dörffel.

Besser hätte es auch im Team fast nicht laufen können: Die drei Plätze sind wirklich das Beste, das wir uns erhofft haben, das ist genial.

Yannick Flohé

Mammut Sender Light Harness:
Ultraleichter und leistungsstarker Klettergurt

Mammut Sender Light Harness

Frauen Boulder&Lead: Alle Startplätze für Olympia vergeben

Bei den Frauen sind in der Disziplin Boulder & Lead bereits sämtliche Olympia-Teilnehmerinnen gesetzt und dies vor dem heutigen Finale in Budapest. Nachfolgende Athletinnen haben aufgrund ihrer Platzierungen an den beiden Qualifier Events in Shanghai und Budapest einen uneinholbaren Punktevorsprung und warten nur noch auf die offizielle Bestätigung:

  • Brooke RABOUTOU (USA)
  • SEO Chaehyun (KOR)
  • Erin MCNEICE (GBR)
  • NONAKA Miho (JPN)
  • Ievgeniia KAZBEKOVA (UKR)
  • LUO Zhilu (CHN)
  • Mia KRAMPL (SLO)
  • Laura ROGORA (ITA)
  • Lucia DORFFEL (GER)
  • Zelia AVEZOU (FRA)
  • Camilla MORONI (ITA)
  • Molly THOMPSON-SMITH (GBR)
Brooke Raboutou kann das heutige Finale in Budapest aus vollen Zügen geniessen, denn ihren Startplatz für die Olympischen Spiele in Paris hat sie aufgrund ihrer Punktezahl bereits jetzt auf sicher. Bild: Lena Drapella | IFSC
Brooke Raboutou kann das heutige Finale in Budapest aus vollen Zügen geniessen, denn ihren Startplatz für die Olympischen Spiele in Paris hat sie aufgrund ihrer Punktezahl bereits jetzt auf sicher. Bild: Lena Drapella | IFSC

Von den 20 Halbfinalistinnen starten acht im heutigen Finale. Das beste Resultat in der gestrigen Runde erzielte Brooke Raboutou. Die Amerikanerin zeigte im Halbfinal ihre Stärke und setzte sich mit einem souveränen Vorsprung vor der zweitplatzierten Koreanerin Chaehyun Seo durch.

Ich freue mich mega! Für mich ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen. 

Lucia Dörffel

Die Japanerin Miho Nonaka belegte mit 129,6 Punkten den dritten Platz. Zhilu Lou zeigt eine starke Boulder-Runde und qualifizierte sich als vierte fürs Finale. Die Britin Erin McNeice setzte ihre starke Form des ersten Qualifikations-Events fort und zog als Fünfte in die Endrunde ein. Die weiteren Finalistinnen in Budapest sind Laura Rogora, Mia Krampl und Ievgeniia Kazbekova.

Video: Livestream Finale Boulder & Lead Frauen

10 Männer mit unanfechtbaren Startplätzen

Ähnlich wie bei den Frauen ist die Ausgangslage auch bei den Männern in der Disziplin Boulder & Lead. 10 Athleten haben bereits vor dem Finale einen Punktevorsprung, der nicht mehr aufzuholen ist. Nachfolgende Athleten warten somit nur noch auf die amtliche Bestätigung ihrer Olympia-Startplätze:

Olympiasieger Alberto Ginés López freut sich darüber, seinen Titel in Paris verteidigen zu können. Bild: Lena Drapella | IFSC
Olympiasieger Alberto Ginés López freut sich darüber, seinen Titel in Paris verteidigen zu können. Bild: Lena Drapella | IFSC
  • Alberto GINES LOPEZ (ESP)
  • LEE Dohyun (KOR)
  • Hannes VAN DUSYEN (BEL)
  • Adam ONDRA (CZE)
  • Hamish MCARTHUR (GBR)
  • Sascha LEHMANN (SUI)
  • Luka POTOCAR (SLO)
  • PAN Yufei (CHN)
  • Yannick FLOHE (GER)
  • Alexander MEGOS (GER)
  • Paul JENFT (FRA)
  • Sam AVEZOU (FRA)

Im Boulder & Lead Finale in Budapest ist Alberto Ginés López derjenige, den es zu schlagen gilt. Mit 157,2 Punkten erreichte er als Bester die Endrunde. An zweiter Stelle liegt OQS Shanghai-Sieger Dohyun Lee. Hannes Van Duysen setzte seine Form aus der Qualifikation im Halbfinale fort und wurde mit 144,6 Punkten dritter.

Mit Yannick Flohé auf Platz 4 und Alex Megos auf Platz 7 sind zwei deutsche Kletterer im Finale vertreten. Auch Frankreich ist mit zwei Athleten im Finale am Start: Sam Avezou (5) und Mejdi Schalck (6). Der letzte und achte Teilnehmer des Finals ist Adam Ondra.

Für mich fühlt es sich wirklich noch krasser an mich zu qualifizieren als es für Tokio der Fall war. Für Tokio ging die Qualifikation sehr schnell und dann waren es noch zwei Jahre bis zu den Spielen. Das ist diesmal einfach eine ganz andere Nummer.

Alex Megos

Video: Livestream Finale Boulder & Lead Männer

Speed: Diese Athletinnen und Athleten reisen nach Paris

Nach den gestrigen Finals kann in der Disziplin Speed bereits jetzt mit Sicherheit gesagt werden, wer die letzten Startplätze für die Olympischen Spiele in Paris gewonnen hat:

  • Aleksandra KALUCKA (POL)
  • ZHOU Yafei (CHN)
  • Rajiah SALLSABILLAH (INA)
  • Capucine VIGLIONE (FRA)
  • Manon LEBON (FRA)
  • Leslie Adriana ROMERO PEREZ (ESP)
  • Beatrice COLLI (ITA)
  • WU Peng (CHN) 
  • Amir MAIMURATOV (KAZ)
  • Veddriq LEONARDO (INA)
  • Zachary HAMMER (USA)
  • Reza ALIPOUR SHENAZANDIFORD (IRI)
  • Yaroslav TKACH (UKR)
  • SHIN Euncheol (KOR)

Video: Livestream Finals Speed

Content-Partner Olympische Spiele 2024 in Paris

Die Berichterstattung rund um die Olympischen Spiele 2024 in Paris wird präsentiert von Mammut:

Mammut Logo

Mammut ist ein 1862 gegründetes Schweizer Outdoor-Unternehmen, das Bergsportfans auf der ganzen Welt hochwertige Produkte und einzigartige Markenerlebnisse bietet. Seit 160 Jahren steht die weltweit führende Premium-Marke für Sicherheit und wegweisende Innovation. Mammut Produkte vereinen Funktionalität und Leistung mit zeitgemässem Design. Mit der Kombination aus Hartwaren, Schuhen und Bekleidung ist Mammut einer der komplettesten Anbieter im Outdoor-Markt. Die Mammut Sports Group AG ist in rund 40 Ländern tätig und beschäftigt ca. 850 Mitarbeitende.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Lena Drapella | IFSC

Aktuell

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

IFSC Lead und Speed Worldcup Chamonix | Infos & Livestream

Vom 12. bis 14. Juli 2024 steigt in Chamonix der IFSc Lead und Speed Weltcup. Hier findest du alle wichtigen Infos und den Livestream.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.