Warum repetitive und isolierte Technik-Übungen wenig Sinn machen

Wiederholtes Üben und allgemeine Technik-Übungen sind für Fortgeschrittene Kletterer ein ineffizienter Weg, um besser zu werden. Warum das so ist und welche Rolle die Variabilität der Bewegung bei der Entwicklung der Anpassungsfähigkeit spielt, zeigt Lattice Coach Josh Hadley in diesem Video.

Wiederholend auf dem selben Tritt einen Fusswechsel zu üben, ist wenig effektiv, wenn es darum geht, seine Technik zu verbessern. Simple Technik Drills – das war einmal. Laut Josh Hadley von Lattice Training gibt es einen guten Grund dafür, dass man Bewegung nicht einfach in Teile zerlegen und separat üben kann: Die Art und Weise, wie wir Bewegungen koordinieren.

«Bewegung ist selbstorganisiert», so Hadley. Wie wir mit unserem Körper Schwung erzeugen, um einen einen Griff zu erreichen, der weiter entfernt ist, ist ein Beispiel dafür, dass unsere Handlungen mit unserer Wahrnehmung gekoppelt sind.

Rectangle_Knatsch im Magic Wood

Das Beste an diesem Ansatz zum Trainieren von Bewegung und besserer Technik ist, dass er Erkundung, Kreativität und Individualismus fördert – was alles wichtig ist für Kletterer!

Josh Hadley, Lattice Coach

Da stellt sich die Frage, wie Kletterinnen und Kletterer ihre Selbstorganisation besser trainieren können? Die Antwort von Josh Hadley lautet: Constraints-Led Approch. «Der Erwerb motorischer Fähigkeiten ist ein nicht-linearer Ansatz, der auf der Idee basiert, dass jeder Sportler einzigartig ist und seine Bewegungsfähigkeiten im Laufe seines Lebens auf nicht-lineare Weise entwickelt.»

Wer genauer wissen will, wie sich der Contraints-Led Approach auf die Kletterpraxis bezieht oder welche Konzepte es gibt, um seine Technik nach diesem Ansatz zu trainieren, dem empfehlen wir wärmstens, sich das obige Video zu Gemüte zu führen.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne künstlichen Sauerstoff

8000er Doppelbesteigung mit Stil: Der Pole Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne Flaschensauerstoff in unter 48 Stunden.

Jonathan Siegrist mit knallharter Erstbegehung: Anemology (9b)

Jonathan Siegrist eröffnet 9b-Route: In den Utah Hills gelingt dem starken Amerikaner die Erstbegehung von Anemology.

Petra Klingler und Julien Clémence sind Boulder-Schweizermeister 2024

Petra Klingler gewinnt ihren elften Schweizer Meistertitel im Bouldern. Julien Clémence sichert sich seinen dritten Sieg.

Aktuell

Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne künstlichen Sauerstoff

8000er Doppelbesteigung mit Stil: Der Pole Piotr Krzyzowski besteigt Lhotse und Everest ohne Flaschensauerstoff in unter 48 Stunden.

Jonathan Siegrist mit knallharter Erstbegehung: Anemology (9b)

Jonathan Siegrist eröffnet 9b-Route: In den Utah Hills gelingt dem starken Amerikaner die Erstbegehung von Anemology.

Petra Klingler und Julien Clémence sind Boulder-Schweizermeister 2024

Petra Klingler gewinnt ihren elften Schweizer Meistertitel im Bouldern. Julien Clémence sichert sich seinen dritten Sieg.

Seltene Begehung von Zangerl’s Trad-Testpiece Into the Sun (8c+)

Das erste Mal Trad und dann gleich Into the Sun (8c+): Andreas Hofherr wiederholt das Zangerl-Testpiece im Murgtal.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

×Display 350x90_Knatsch im Magic Wood