Der Japaner Tomoa Narasaki zählt zu den stärksten Boulderern der Welt. In diesem Video verrät er, wie man Untergriffe am besten hält und worauf es bei der Untergriff-Technik zu achten gilt.

Man liebt sie oder man hasst sie: Untergriffe. Sie basieren auf dem Prinzip von Druck und Gegendruck und stellen darum besonders für Kletteranfänger eine Herausforderung dar. Aber je nach Grösse und Position des Untergriffs kann dieser durchaus auch erfahrene Kletterer fordern. Im nachfolgenden Video verrät der japanische Kletterprofi Tomoa Narasaki vier Tipps, mit denen man seine Untergriff-Technik verbessern kann:

  1. Rumpfmuskulatur anspannen
  2. Während Belastung Schultern nicht anheben
  3. Handgelenk in neutraler Position
  4. Kraft kommt aus denen Beinen

Video: Technik-Tipp von Tomoa Narasaki: Untergriffe halten

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild TAMY Climbing Channel

actiontalkTV
EnglishSpanishGerman