Wenn es um die IFSC Weltcups geht, überlassen Adam Ondra und sein Team nichts dem Zufall. An eigens dafür geschraubten Routen simulieren sie das Prozedere eines Wettkampf-Tages. In seinem jüngsten Video gewährt Adam Ondra Einblicke in sein professionelles Vorbereitungstraining.

Am Lead-Weltcup in Chamonix gewann Adam Ondra Gold. Dass der tschechische Olympionike bei seiner Rückkehr auf die internationale Wettkampfbühne zugleich ganz oben aufs Treppchen kletterte, hat er nicht zuletzt auch seiner akribischen Vorbereitung zu verdanken.

«Wir machen diese Simulationen auch, um ein gutes Gefühl zu bekommen und das Selbstvertrauen zu stärken: Ja, ich bin stark, ich klettere gut, Ich lese die Routen in meinem Onsight-Versuch wirklich gut.»

Adam Ondra

Vor einem Weltcup pflegt er zusammen mit seinem Team jeweils eine Wettkampfsimulation durchzuführen – mit eigens geschraubten Routen im Stil des Weltcups, dem gleichen Ablauf und idealerweise unter ähnlichem Druck. Wie diese Vorbereitung aussieht, zeigen Adam Ondra und Teamkollege Martin Stranik im nachfolgenden Video.

Video: Adam Ondra im Lead-Weltcup Simulations-Training

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild AO Production s.r.o.

Bach