Alexander Megos kündigt seine Sponsoring-Verträge mit Sterling Ropes, DMM Wales und Red Bull. Die grosse Frage nach dem Nachfolge-Sponsoren beantwortet er jetzt: Er ist neu im Team des französischen Bergsportausrüsters Petzl.

Der deutsche Profikletterer hat in den vergangenen Tagen und Wochen reihenweise Sponsoren gekündigt, respektive die Beendigung der Zusammenarbeit öffentlich bekanntgegeben. Als erstes kommunizierte er das Ende seiner Partnerschaft mit dem amerikanischen Seilproduzenten Sterling Ropes.

Nach mehr als fünf Jahren toller Zusammenarbeit mit Sterlin Rope werde ich aus persönlichen Gründen ab diesem Jahr nicht mehr Teil des Sterling-Teams sein. Es war keine einfache Entscheidung und ich bin dankbar für die Unterstützung, die ich von Sterling Rope in der Vergangenheit erhielt.

Alexander Megos

Auf Sterling Ropes folgt DMM Wales

Als nächstes daran glauben musste der britische Kletterausrüster DMM Wales. DMM hat Alex Megos seit Beginn seiner Karriere unterstützt. Mit einem Augenzwinkern schreibt Alex: “Ich war damals stolz, dass ich mit 14 Expressschlingen gesponsert wurde.” Auch hier gibt Alexander Megos persönliche Gründe für den Schritt an.

Ich werde als Athlet einen neuen Weg gehen und das bedingt einige Änderungen.

Alexander Megos

In der Klettercommunity sorgten die Ankündigungen von Alexander Megos für viele Fragezeichen und wilde Spekulationen. Warum kündigt Alexander Megos reihenweise Sponsoren? Was sind seine Beweggründe? Wohin geht denn sein erwähnter neuer Weg als Athlet? Welcher Sponsor füllt die Lücke?

Kritik an Red Bull als Sponsor

In der Liste seiner Sponsoren verblieben, neben kleineren Marken, nur noch Patagonia, Red Bull und Tenaya. Schnell wurden Stimmen in der Community laut, die die Partnerschaft mit Red Bull kritisierten. Der Konzern passe am wenigsten zu Alexander Megos, der sich oft zum Thema Klimaschutz äussere, meinten viele seiner Fans. Diesen Kritikern nahm Alex schnell den Wind aus den Segeln, denn es folgte die nächste Ankündigung:

Ich bin dankbar, dass mich Red Bull als Sponsor auf meinem Weg begleitete. Jetzt beginnt ein neues Kapitel.

Alexander Megos

Auch vom Getränkehersteller, der mittlerweile viel eher ein Medienkonzern ist, verabschiedet sich Alex Megos also.

Wohin die Reise? PETZL!

Die Frage nach dem neuen Sponsor hat Alexander Megos dann am 19. Januar 2021 mit einer Videobotschaft beantwortet. Ab sofort ist der deutsche Spitzenkletterer nämlich im Team des französischen Bergsportausrüsters Petzl.

Bleibt also nach wie vor die Frage nach den Gründen für diesen Wechsel. Alex Megos hat stets betont, die Entscheidung des Sponsoren-Wechsels sei persönlicher Natur und er wolle als “Athlet einen neuen Weg gehen”. Wir haben Alex gefragt, welchen Weg er einschlagen möchte und was dieses “neue Kapitel” beinhalte.

Bis zum Redaktionsschluss blieben unsere Fragen unbeantwortet. Sobald wir mehr zum Thema wissen, werden wir an dieser Stelle informieren.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Ievgeniia Kazbekova