Der Schotte Will Bosi ist nicht zu bremsen. Erst knapp eine Woche ist es her, als ihm die Begehung der Route Mutation (9a+) im Klettergebiet Raven Tor gelang. Nun verkündet er die Erstbegehung der Route Brandenburg Gate, im gleichen Schwierigkeitsgrad. Das Video der Begehung gibt es weiter unten in die Artikel.

Vor einer Woche ging ein Raunen durch die Kletterszene. Die Route Mutation, erstbegangen durch Steve McClure, liess Jahrzehnte lang jegliche Anwärterinnen und Anwärter auf die erste Wiederholung unverrichteter Dinge nach Hause gehen. Bis Will Bosi kam. Ihm gelang 23 Jahre nach Steve McClure die erste Wiederholung der Route. Auch für ihn war es kein Spaziergang. Insgesamt 40 Versuche verteilt über vier Jahre musste er in den roten Punkt investieren, eine lange Zeit im Vergleich zu anderen Routen im neunten Franzosengrad, die er in seiner Ticklist vereint.

„Nachdem ich letzte Woche Mutation klettern konnte, lag mein Fokus voll und ganz auf dem letzten grossen Projekt des Gebiets Raven Tor.“

Vom Erfolg in der Route Mutation beflügelt, konzentrierte sich Will Bosi seither auf eine zweite Linie, die als das letzte grosse Projekt des Gebiets Raven Tor galt. Im Gegensatz zu Mutation kam der Erfolg in der Route Brandenburg Gate um einiges schneller, nämlich schon nach rund acht Sessions.

„Die Erstbegehung von Brandenburg Gate kam überraschenderweise sehr schnell, nachdem ich die einzelnen Sequenzen einstudierte.“

Will schlägt als Schwierigkeitsgrad 9a+ (soft) vor, ist sich aber nicht ganz sicher. Die Bewertung erstaunt – wie schon bei Mutation – denn auch die Route Brandenburg Gate wurde über die Jahre von zahlreichen starken Kletterern versucht, jedoch immer ohne Erfolg. Entweder waren sie alle zu schwach, oder Will Bosi ist aktuell einfach zu stark, um den Schwierigkeitsgrad adäquat einschätzen zu können. Die Zeit wird es zeigen.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung von LACRUX haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen. Das wird auch so bleiben, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++
Credits: Titelbild Will Bosi

Adventskalender