In seiner jüngsten Ausgabe der Videoserie “Road to Tokyo” zeigt uns Adam Ondra ein Training der besonderen Art: Competition Simulation. Vor dem Wettkampf in Toulouse 2019 bereitete er sich mit einer Wettkampfsimulation auf den Weltcup vor.

Auch Adam Ondra hat mit dem “Lockdown” zu kämpfen. In seinem jüngsten Video ist er in seinem persönlichen Trainingsraum zu sehen. Die Episode ist eine Zusammenstellung aus seiner Interviewaufnahme von Zuhause mit Aufnahmen eines früheren Trainings. Natürlich nimmt Adam Ondra Bezug zur aktuellen Corona-Krise und zeigt sich optimistisch.

“Ich bin ein Optimist. Die Menschheit hat schon viele Krisen überstanden und ist stärker daraus hervorgegangen.”

Das sagt Adam Ondra zur Verschiebung der Olympia

Wie viele wissen, macht Adam Ondra keine Freudensprünge, wenn es um das Speedklettern geht. Er mag die Disziplin nicht besonders. Doch auch hier sieht er die Auswirkungen der Corona-Krise, und damit die Verschiebung der Olympischen Sommerspiele als Chance.

“Durch die Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in den Sommer 2021 habe ich ein zusätzliches Jahr, um in dieser Disziplin noch besser zu werden.”

Adam Ondra aus der Quarantäne

Komplette Video-Serie “Road to Tokyo” von Adam Ondra

Sämtliche Videos der Serie “Road to Tokyo” findest du hier in der Übersicht.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild AO Productions

La