Projektieren am Limit und die Möglichkeit zu scheitern

Mit Burden of Dreams (9A) und Silence (9c) hat sich der italienische Kletterprofi Stefano Ghisolfi die ultimative Herausforderung gesucht. Wie er seine Projekte angeht und wie er damit umgeht, an seinen hehren Zielen auch scheitern zu können, zeigt der Kletterprofi in seinem jüngsten Video.

Bislang ist Jakob Schubert der einzige Kletterer, dem es gelungen ist, eine 9c-Sportkletterroute und einen 9A-Boulder zu begehen. Ähnliches will Stefano Ghisolfi schaffen. Der Italiener hat sich aber nicht irgendwelche Routen zum Ziel genommen, sondern so ziemlich die Schwierigsten, so zumindest ihr Ruf.

Silence, die Kreation des Überkletterers Adam Ondra, geniesst seit der Erstbegehung im Jahr 2017 nicht nur das Label der ersten 9c-Route der Welt, sondern darüber hinaus auch den Ruf, ultimativ hart zu sein.

Rectangle_Knatsch im Magic Wood

Auch Burden of Dreams, dem ersten Boulder im Grad 9A, haftete lange der Nimbus an, sauschwer zu sein. Immerhin benötigte Erstbegeher Nalle Hukkateival mehrere Jahre, bis er die wenigen Züge aneinanderreihen konnte.

La Sportiva hat kürzlich ein Video veröffentlicht, das Stefano Ghisolfi in seinen zwei Mega-Projekten zeigt und darüber hinaus spannende Einblicke ins Projektieren, seine Motivation und seinen Umgang mit dem Scheitern gewährt.

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Stefano Ghisolfi | La Sportiva

Martin Feistl tödlich verunglückt

Der deutsche Spitzenalpinist Martin Feistl ist vergangenen Samstag in der Südwand der Scharnitzspitze tödlich verunglückt.
00:24:44

Seb Bouin: «Nach der wichtigsten Schlüsselstelle stürzte ich 11 Mal»

Video: Begleite den französischen Profikletterer Seb Bouin auf seinem Weg zur vierten Begehung von Bibliographie in Ceüse.

Bei Alex Honnold geht Free Solo selbst auf nassem Fels

Mit zwei 300-Meter-Free-Solos, eines davon in nassem Fels, meldet sich Alex Honnold im Yosemite-Valley zurück.

Aktuell

Martin Feistl tödlich verunglückt

Der deutsche Spitzenalpinist Martin Feistl ist vergangenen Samstag in der Südwand der Scharnitzspitze tödlich verunglückt.
00:24:44

Seb Bouin: «Nach der wichtigsten Schlüsselstelle stürzte ich 11 Mal»

Video: Begleite den französischen Profikletterer Seb Bouin auf seinem Weg zur vierten Begehung von Bibliographie in Ceüse.

Bei Alex Honnold geht Free Solo selbst auf nassem Fels

Mit zwei 300-Meter-Free-Solos, eines davon in nassem Fels, meldet sich Alex Honnold im Yosemite-Valley zurück.

Edelrid Pinch: Neues Sicherungsgerät mit Blockierfunktion und direkter Gurteinbindung

Das Pinch von Edelrid kann als erstes Sicherungsgerät am Markt ohne Karabiner in den Zentralring des Klettergurts eingehängt werden.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

×Display 350x90_Knatsch im Magic Wood