IFSC Lead und Speed Worldcup Chamonix | Infos & Livestream

Vom 12. bis 14. Juli 2024 treffen sich die weltbesten Kletterinnen und Kletterer in Chamonix zum IFSC Lead und Speed Weltcup. Wir haben für euch die wichtigsten Infos und den Livestream zusammengestellt.

Am Weltcup in Innsbruck Ende Juni zeigten einmal mehr die Olympioniken Janja Garnbret und Jakob Schubert, wo es langgeht. Der starke Österreicher im Lead, die Slowenin gar mit Doppelgold im Bouldern und im Lead. Am IFSC Lead und Speed Weltcup in Chamonix wird die Ausgangslage zumindest bei den Frauen anders sein, zumal die Langzeit-Dominatorin nicht am Start sein wird.

Vor eindrücklicher Kulisse messen sich vom 7. bis 9. Juli am IFSC Lead und Speed Weltcup in Chamonix die stärksten Kletterinnen und Kletterer der Welt. Bild: Lena Drapella/IFSC
Vor eindrücklicher Kulisse messen sich vom 12. bis 14. Juli am IFSC Lead und Speed Weltcup in Chamonix die stärksten Kletterinnen und Kletterer der Welt. Bild: Lena Drapella/IFSC

Bei den Männer zeichnet sich mit Jakob Schubert, Adam Ondra, Alberto Ginés López, Sam Avezou, Colin Duffy, Sascha Lehmann, Luka Potocar oder Sorato Anraku ein sehr starkes Starterfeld ab, in dem es von Olympioniken und zukünftigen Olympioniken nur so wimmelt.

Aber trotz des Fernbleibens von Janja Garnbret werden auch bei den Frauen zahlreiche starke Kletterinnen, ein Wörtchen um den Sieg mitreden wollen, darunter Jessica Pilz, Erin McNeice, Ai Mori, Jain Kim, Mia Krampl oder Hélène Janicot.

Programm IFSC Lead & Speed Weltcup Chamonix 2024

Zeitplan (UTC+2:00)

  • Freitag, 12. Juli 2024
    18:45 Qualifikationen Speed
  • Samstag, 13. Juli 2024
    09:00 Qualifikationen Lead
    21:00 Finals Speed
  • Sonntag, 14. Juli 2024
    10:00 Halbfinals Lead
    20:30 Finale Lead Frauen
    21:25 Finale Lead Männer
Der Franzose Sam Avezou dürfte nach seinem Glanzresultat 2023 (2. Rang) und der Olympiaqualifikation top motiviert sein. Bild: Jan Virt / IFSC
Der Franzose Sam Avezou dürfte nach seinem Glanzresultat 2023 (2. Rang) und der Olympiaqualifikation top motiviert sein. Bild: Jan Virt / IFSC

Livestream IFSC Lead & Speed Weltcup Chamonix 2024

Die Halbfinals und Finals der Wettbewerbe der Männer und Frauen werden weltweit live auf dem IFSC-YouTube-Kanal gestreamt. Dies gilt jedoch nicht für Länder innerhalb Europas. Wie 2021 kommuniziert, ist der Internationale Sportkletterverband eine Zusammenarbeit mit der kostenpflichtigen Streaming-Plattform Discovery+ eingegangen.

Entsprechend können Zuschauende in Europa die Halbfinals und Finals live auf Discovery+ und/oder dem Eurosport Player verfolgen, sofern sie sich ein entsprechendes Abo kaufen.

Denjenigen, die das nicht tun können oder wollen, bleiben zwei Möglichkeiten übrig: Sie können sich einen Tag gedulden, denn jede Runde wird 24 Stunden später kostenlos auf dem Olympic Channel zu sehen sein. Oder sie besorgen sich einen VPN-Client wie beispielsweise NordVPN und schauen fortan alle Weltcups in Echtzeit.

IFSC Weltcup Chamonix 2024: Livestream Qualifikation Speed

IFSC Weltcup Chamonix 2024: Livestream Finals Speed

IFSC Weltcup Chamonix 2024: Livestream Halbfinals Lead

IFSC Weltcup Chamonix 2024: Livestream Finals Lead

Das könnte dich interessieren

Gefällt dir unser Klettermagazin? Bei der Lancierung des Klettermagazins Lacrux haben wir entschieden, keine Bezahlschranke (Paywall) einzuführen, denn wir möchten möglichst viele Gleichgesinnte mit News aus der Kletterszene versorgen.

Um zukünftig unabhängiger von Werbeeinnahmen zu sein und um dir noch mehr und noch bessere Inhalte zu liefern, brauchen wir deine Unterstützung.

Darum: Hilf mit und unterstütze unser Magazin mit einem kleinen Beitrag. Natürlich profitierst du mehrfach. Wie? Das erfährst du hier.

+++

Credits: Titelbild Lena Drapella/IFSC

Aktuell

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.

Leicht und kompakt: Zelt, Isomatte und Schlafsack von Bach im Test

Geringes Packmass, wenig Gewicht: Wir haben Bachs Tunnelzelt Moa Lite, die Isomatte Relay Split und den Schlafsack Recover Down getestet.

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und bleibe immer auf dem laufenden.

Philipp Geisenhoff: «Das war mein bester Bouldertag bislang»

Was für ein Tag für Philipp Geisenhoff: Der starke Schweizer klettert in den Rocklands vier harte Boulder bis 8B+.

Höchster unbestiegener Berg der Welt erklommen: Gipfelerfolg am Muchu Chhish (7453m)

Den tschechischen Extrembergsteigern Zdenek Hak, Radoslav Groh und Jaroslav Bansky gelingt die Erstbesteigung des Muchu Chhish.

«Eine solide 9A»: Aidan Roberts über Arrival of the Birds

Aidan Roberts bestätigt 9A-Boulder. Wie er den Begehungsprozess von Arrival of the Birds erlebt hat und warum er die Linie mit 9A bewertet.