Vor wenigen Tagen berichteten wir, dass die Fortsetzung des Weltcups in Salt Lake City auf wackeligen Beinen steht. Grund dafür war eine positiv getestete teilnehmende Person. Betroffen war ein Mitglied des Schweizer Nationalteams.

Am 24. Mai 2021, vor Beginn der ersten Wettkämpfe in Salt Lake City, mussten sämtliche Athletinnen und Athleten, Betreuerinnen und Betreuer sowie Funktionäre einen Corona-Test machen. Dabei wurde ein Athlet positiv getestet. Betroffen ist das Schweizer Nationalteam, das sich seither in strikter Quarantäne befindet.

Petra Klingler kann an den weiteren Wettkämpfen teilnehmen

Eine Ausnahme bildet die 29-jährige Petra Klingler. Sie ist als einzige des Schweizer Teams vollständig geimpft und kann deshalb an den weiteren Wettkämpfen in Salt Lake City teilnehmen.

Das könnte dich interessieren

+++
Credits: Titelbild Daniel Gajda/IFSC

baechli